"Kultur muss unter die Leute!" Joh. Rau

Kunst und Kultur mit dem Bendorfer Kulturverein e.V.

Willkommen beim Bendorfer Kulturverein e.V. aus Bendorf, Ihrem Ansprechpartner für Kunst und Kultur aus erster Hand. Bei uns sehen und hören Sie unterhaltsame und außergewöhnliche Stücke, die Sie verzaubern werden.

 

Kunst und Kultur haben vor allem eins gemeinsam: Sie bereiten Menschen Freude und rufen Emotionen unterschiedlicher Art hervor.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kommen Sie vorbei oder nehmen Sie Kontakt auf! Wir freuen uns auf Sie!

 

AKTUELL

„Sommer-Festspiele an den Eisenerzröstöfen“ 

„DIVENDÄMMERUNG“

                     ein Psychothriller von stefan bau mit den findlingen

 

 

Termine: 03., 04., 05. August sowie am 17. 18. 19. August jeweils 19.30 Uhr

An der bekannten Spielstätte beim Berghotel Rheinblick

Dieses Jahr mit überdachten Sitzplätzen!!!

 

Kartenvorbestellungen beim Berghotel Rheinblick
Kartenvorverkauf: Bendorfer Buchladen und Berghotel Rheinblick

Vorverkauf: 12 Euro

Abendkasse 14 Euro

 

 

...und demnächst

 

Freitag, 14. September 2018, 15.30 Uhr (Einlass 15.00 Uhr)

 

Seniorenzentrum Vierwindenhöhe

Veranstaltungsraum (5. Etage mit dem Fahrstuhl erreichbar) 

56170 Bendorf, Vierwindenstr. 14

 

       MARIA SEHRIG - BENDORFER KOMPONISTIN UND PIANISTIN –SPIELT EIGENE WERKE

  

Maria Sehrig (geb. 1929) ist mit ihrer Familie im Haus „Zur Neuen Brauerei“ in Bendorf aufgewachsen. 

Nach dem 2. Weltkrieg lag das Haus in Schutt und Asche. Maria Sehrig musste im Keller wohnen, wo ihr zu ihrem Bedauern kein Klavier zum Spielen zur Verfügung stand. Zum Glück erlaubte der zuständige Oberst, der in  den oberen Stockwerken des Hauses wohnte, dort Klavier zu spielen.

 

Ab 1946 hatte sie erste Auftritte in Koblenz. Durch verschiedene Engagements konnte die Pianistin ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten. Sie spielte Chopin ebenso wie Jazz und Boogies in Konzerten und Bars.

In den 50er Jahren begann sie immer mehr zu komponieren. Viele Rundfunkanstalten spielten ihre Titel.

www.klassika.info/Komponisten/Sehrig_Maria

 

Im heutigen Konzert spielt sie Jazzvariationen, Tangos und und verschiedene Impressionen für Klavier-Solo, u.a. „Im Schlosspark des Fürsten Alexander zu Sayn-Wittgenstein-Sayn“ (komponiert 1993) mit den Titeln

  • Die kleine Kapelle
  • Lied eines alten Baumes
  • Der abgebrannte Pavillon
  • Am Schloßteich
  • Auf dem Kinderspielplatz
  • Das alte Schloß
  • Im Garten der Schmetterlinge

 

Wir laden herzlich ein zu diesem außerordentlichen Konzert.

 

Der Eintritt ist frei. Die Künstlerin bittet um Spenden für notleidende Kinder in der Welt. 

 

 

Über uns

Es ist uns ein Anliegen, Kunst und Kultur für jedermann zugänglich zu machen. Innovative und integrative Begegnungsformen zwischen Künstlern und Publikum sind dabei ein weiteres Ziel, das wir anstreben.