"Kultur muss unter die Leute!" Joh. Rau

Kunst und Kultur mit dem Bendorfer Kulturverein e.V.

Willkommen beim Bendorfer Kulturverein e.V. aus Bendorf, Ihrem Ansprechpartner für Kunst und Kultur aus erster Hand. Bei uns sehen und hören Sie unterhaltsame und außergewöhnliche Stücke, die Sie verzaubern werden.

 

Kunst und Kultur haben vor allem eins gemeinsam: Sie bereiten Menschen Freude und rufen Emotionen unterschiedlicher Art hervor.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kommen Sie vorbei oder nehmen Sie Kontakt auf! Wir freuen uns auf Sie!

 

...freuen Sie sich auf

„Haben wir gelernt?“                             LYRIK UND LIEDER GEGEN DEN KRIEG 

Dr. Peter Thomas: Gesang, Gitarre, Rezitation                                 Torsten Thomas: Saxofon 

Dr. Peter Thomas (privates Foto)

Donnerstag, 26. Januar 2017, 18.00 Uhr, (Einlass 17.30 Uhr)

 

Theodor-Heuss-Schule (THS) Theaterraum

56170 Bendorf, Engerser Straße 33

 

In allen Zeiten haben Menschen ihr Leid, ihr Elend, ihre Hoffnungen und Träume in Lieder gefasst. Eines der bekanntesten Anti-Kriegs-Lieder, „Sag mir wo die Blumen sind“ von Pete Seeger, geht z.B. auf ein kleines Volkslied aus der Ukraine zurück, das er in dem bekannten Roman „Der stille Don“ von Scholochow fand. So geht es mit vielen Liedern und Gedichten. Und der Schriftsteller Christoph Kuhn sagt: „Poesie ist radikal. Gedichte…..sprechen zu den Herzen, drücken durch individuelle Lebenserfahrung und elementare Gefühle so etwas wie Weltgewissen aus“. So erinnern wir uns an viele Lieder, die zu den Erschütterungen der Kriegszeiten, also auch zu heutigen Konflikten, Stellung nehmen und „Weltgewissen“ sind, und es stellt sich die Frage: „Haben wir gelernt? Wir, die wir eine bisher einzigartige Friedensperiode in unserem Teil der Welt erleben?“ Diesen Fragen stellt sich Dr. Peter Thomas mit seinem Sohn Torsten Thomas.

Vorverkauf       10,00 Euro      Bendorfer Buchladen (Kaufland), Musikladen    

                                            Schlöffel,  Rheinstraße, 56170 Bendorf

Abendkasse      12,00 Euro

 

...und demnächst

Wolfgang Mayer 

Die ganze Welt auf 6 Saiten! 

Samstag, 18. März 2017, 19.30 Uhr, (Einlass 19.00 Uhr)

 

Theodor-Heuss-Schule (THS) Theaterraum

56170 Bendorf, Engerser Straße 33

www.gitarrenwolfgangmayer.de

 

Indische Raga trifft auf Flamenco, westafrikanische Klänge, Tänze vom Balkan und weitere musikalische Überraschungen.

Lassen Sie sich von Wolfgang Mayers raffiniertem Gitarrenspiel begeistern. Flamenco, Jazz und Latin und dazu noch eine Prise Klassik - alles auf 6 Saiten

 

Orient und Okzident begegnen sich – Eine indische Raga trifft auf den Flamenco, zu hören gibt es Tango Cancion, westafrikanische Koraklänge, viele Überraschungen und natürlich auch eine gute Portion Spanien – Südamerika!

 

Der Gitarrenvirtuose Wolfgang Mayer kommt nach Bendorf!

Dem Bendorfer Publikum ist er schon ein „alter Bekannter.

Ausgebildet am Richard Strauss Konservatorium, der Musikhochschule München sowie am Mozarteum Salzburg spielt Mayer seit 1994 mehr als 150 Konzerte jährlich, vornehmlich im deutschsprachigen Raum. Dabei begeistert er sein Publikum mit Flamenco, Jazz und Latin Klängen.

DIe Südwestpresse schreibt "Wolfgang Mayer lebt in seinem Gitarrenspiel, das leidenschaftlich, enthemmt und voller Tiefe ist. Kurz gesagt: Mayers Musik ist das musikalische Synonym für Leben und Freiheit..."

Wir freuen uns auf Wolfgang Mayer und auf Ihren Besuch.

 

Vorverkauf      10,00 Euro      Bendorfer Buchladen (Kaufland), Musikladen    

                                           SchlöffelRheinstraße, 56170 Bendorf

Abendkasse     12,00 Euro

Über uns

Es ist uns ein Anliegen, Kunst und Kultur für jedermann zugänglich zu machen. Innovative und integrative Begegnungsformen zwischen Künstlern und Publikum sind dabei ein weiteres Ziel, das wir anstreben.

Mehr